Schulleben

Woher kommt unser Trinkwasser?

Diese Frage beantwortete uns Frau Künzel von den Wasserwerken Zwickau am 22. Januar sehr ausführlich. Sie erklärte alles verständlich und anschaulich. Wir erfuhren viele weitere Dinge, wie z.B. den täglichen Wasserverbrauch einer Person im Kreis Zwickau oder auch den Namen der größten Talsperre in Sachsen. Wir werden das Wissen ganz sicher in den nächsten Sachunterrichtstunden anwenden und möchten uns hiermit bedanken.

Die Klassen 3a, 3b, 3c und ihre Klassenlehrerinnen



Eine etwas andere Musikstunde

Am 18.01. war es soweit, die 3. und 4. Klassen unserer Schule besuchten das Theater in Crimmitschau.

Die Vogtland Philharmonie lud ein zu - Kids meet Classic- „Peter und der Wolf ein musikalisches Märchen“.

Zu Beginn stellte uns das Orchester die Instrumente vor. Viele Schüler kannten sie bisher nur von Bildern und von CD´s. Danach begann das Märchen. Aufmerksam lauschten alle den Klängen des Orchesters und verfolgten gespannt der Geschichte von Peter.

Schülerinnen der Klasse 3 c äußerten sich danach:

„Mir hat alles gefallen. Am meisten hat mir die Katze gefallen. Das war so lustig. Ich fand es war wunderbar.
Ich war noch nie in einer Oper.“ (Madia)

„Mir hat es sehr gefallen, weil es mal ein anderer Musikunterricht war. Weil die Instrumente vorgestellt wurden. Mir hat die Geschichte „Peter und der Wolf“ gefallen, aber nicht das der Wolf die Ente gefressen hat. Man konnte sich genau vorstellen was gerade passiert. Mir war nie langweilig. Es war toll! Danke!“ (Änna)

Vielen Dank an die Vogtland Philharmonie sagen

die Schüler der Klassen 3 und 4 sowie die Klassen- und Musiklehrer der Käthe-Kollwitz-Grundschule





Fußballweltmeisterschaft an der Käthe

Endlich war es am 14.6. soweit! Nach dem sich die Schüler der Klassen 1b, 1d, 2 c, 3a und
3b schon seit einigen Tagen mit dem Fußballfieber in der Welt beschäftigt hatten, wurde das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi Arabien in der Aula geschaut. Lautstark bejubelten sie alle 5 Tore des Gastgeberlandes. Danach gab es noch, nach den Chips und anderen Knabbereien, ein kleines Abendbrot. Die ersten Klassen wurden dann abgeholt und die restlichen verbrachten die Nacht in der Schule. Es dauerte zwar lange, bis auch der letzte schlief- aber irgendwann war nur noch Ruhe



Liebe Bäckerei Helbig,

wir haben bei unserem Besuch bei Ihnen sehr viel über ihre Bäckerei und das Backen erfahren.
Das war für uns das Interessanteste:
Sauerteig braucht 8 Stunden, es muss sehr viel von Hand gemacht werden (Nils)
nachts um 2 . 00 Uhr beginnt die Arbeit, 500 Brötchen und 250 Brote passen in den Ofen (Mehmet)
Bäckerei ist seit 80 Jahren in Familienbesitz , Roggenmischbrot sehr gesund ist (Finn)
Ihr Brot kaufe ich am meisten, weil es sehr lecker ist (Björn)
Vielen Dank auch für die Kostproben, die waren richtig lecker.
Die Klasse 3 b



Fächerverbindender Unterricht Rund um die Biene

Im Mai war es so weit, zwei Wochen lang beschäftigten wir, die Klasse 1 c, uns mit dem Thema Bienen. In dieser Zeit gestalteten wir ein interessantes Lapbook. Wisst ihr, wer alles in einem Bienenstock lebt? Was Bienen noch so außer Honig herstellen? Welche Feinde sie haben? Natürlich durfte auch eine Honigverkostung nicht fehlen. Der Höhepunkt dieser zwei Wochen war aber der Besuch beim Imker, Herrn Demmrich in Langenreinsdorf. Geduldig zeigte er uns, wie Bienenwaben entdeckelt und Honig geschleudert wird. In seiner Werkstatt durften wir sogar ein Bienenvolk aus der Nähe ansehen. Wir konnten sogar beobachten, wie Bienen schlüpfen. Vielen Dank dafür.

Klasse 1c und Frau Herrmann





Talentefest

Am 26.03. war es wieder so weit. Es konnte in der Aula unserer Schule sein Talent vorgestellt werden. Immerhin 34 Schüler und Schülerinnen trauten sich bei 17 verschiedenen Darbietungen ihr Können zu präsentieren.

So erlebten eine sehr lustige Pantomime, Gesangs- und Instrumentalstücke auf der Flöte, dem Klavier, der Gitarre und der Violine sowie verschiedene Tanzdarbietungen. Ein gelungener Nachmittag.




 

Mathematik ganz groß

In den letzen Wochen konnten an unserer Schule unsere Mathepfiffikusse ihr Können unter Beweis stellen.

Es fand die Schulmathematikolympiade der 3. und 4. Klassen sowie der Känguru-Wettbewerb statt.

Hierfür mussten Knobelaufgaben gelöst werden, bei denen selbst wir Lehrer beim Lösen nachdenken müssen.

Deshalb ist es toll, dass die Gewinner der Schulolympiade -

Duy Anh Tran, Sonja Rentsch und Eddie Lenn Markert sowie Jan Köhler, Kjell Winefeld und Emily Rudolph - unsere Schule bei der 2. Stufe erfolgreich vertreten haben.




 

Eisfest

Zum Abschluss des diesjährigen Eislaufens im Rahmen des Sportunterrichts fand das Eisfest am 16.03. statt. Hier mussten alle Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen unter Beweis stellen, was sie in den letzen Wochen gelernt hatten.
Es fanden Staffelspiele statt, bei denen z.B. Bälle transportiert, das Eis geputzt oder als Lok gefahren wurde.
Alle hatten wieder viel Spaß.




 

Grundschulwettbewerb der Klassenstufe 4 Englisch

Am Donnerstag, dem 11. Januar 2018 fand der traditionelle Englischwettbewerb am Christoph- Graupner-Gymnasium in Kirchberg für die Grundschüler der Klassen 4 statt. Voller Motivation und aufgeregt reisten 97 Grundschüler aus 47 Grundschulen des Vogtlandkreises, Erzgebirgskreises bzw. aus Zwickau und Umgebung an.
Konzentriert lösten sie die Aufgaben aus verschiedenen Bereichen. Sie gaben ihr Bestes im Hörverstehen oder lösten ein Kreuzworträtsel mit englischen Begriffen für Obst und Gemüse.
Wissen zu der ein oder anderen typisch amerikanischen Sportart oder berühmten Sehenswürdigkeiten Großbritanniens musste ebenfalls eingebracht werden.

Herzlichen Glückwunsch an unsere drei Teilnehmer:
Kjell Winefeld Klasse 4a
Emely Multani Klasse 4b
Teresa Raack Klasse 4c

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern der Teilnehmer, die die An-und Abfahrt selbst organisiert haben.Frau Walther und Frau Beck-Formanski

Englischlehrerinnen



Wir entdecken Bilderschätze!

Am Donnerstag, d. 02.11.17, besuchten die Kinder des GTA: „Kunst, das kannst du auch!“

die KUNSTSAMMLUNGEN ZWICKAU.

Die Schüler und Schülerinnen erwartete ein erlebnisreicher Rundgang, auf dem sie selbst zu Akteuren wurden. Mit Bilderrätseln, Rollenspielen und musikalischer Fantasiereise entdeckten sie Gemälde und Skulpturen auf spielerisch-kreative Art und erkundeten das Museum mit allen Sinnen.

Frau Günther- Sperber begleitete uns durch die Kunstsammlung und schaffte es, bei den kleinen Künstlern viel Fantasien zu wecken und Kunst einmal anders erleben zu dürfen.

Begeistert waren wir vor allem von den farbenfrohen Bildern Max Pechsteins, die in uns allen die Reiselust weckten.
Nicht fehlen durfte in der Ausstellung das „Bornkinnl“, welches uns alte kirchliche Kunstwerke, Geschichten erklärte und die Kinder mit auf Zeitreise nahm.





Frau Beck-Formanski




 

Plakette "Hier lösen Kinder Konflikte selbst"

Als Kind lernt man Laufen und Sprechen, man entdeckt seine Umwelt, lernt in der Schule lesen, schreiben, rechnen, Fremdsprachen und vieles mehr.
Aber auch richtig streiten will gelernt sein.
Deshalb ist seit 2013 das Projekt: „Kinder lösen Konflikte selbst!“ fester Bestandteil unserer Arbeit.
Das Team der KKGS arbeitet dabei nach dem Bernsberger Mediationsmodell, das durch die Unfallkasse Meißen gefördert wird.
Es eignet sich zur Vorbeugung von Gewalt und hilft mit geeigneten Maßnahmen vorhandene Konflikte zu lösen.
Dazu arbeitet jede Klasse innerhalb ihres Schuljahres am Projekt und immer zu Schuljahresbeginn startet ein Klassentraining mit Unterstützung der Mediatorinnen Frau Heinig und Frau Nestler vom Regenbogenbus e.V. Chemnitz.
Enge Partner in unserer Arbeit sind dabei die Horte Kinderland und Kindernest.
Seit Oktober 2016 gibt es nun auch „Streithelfer“ an unserer Schule, die dafür extra geschult wurden.
Am 21.08.17 war es endlich soweit, dass unsere Käthe-Kollwitz-GS die Plakette: „Hier lösen Kinder Konflikte selbst“ überreicht bekamen.
An den beiden Eingängen kann man sie ab sofort sehen.



Auftakt des Vorschuljahres

Das Schulvorbereitungsjahr der Käthe-Kollwitz-Grundschule begann dieses Jahr ganz besonders. Die Schüler der jetzigen 4. Klassen hatten zum Theater eingeladen.
Die Teilnahme war wieder riesengroß, ca. 100 Kinder mit ihren Erzieherinnen aus allen Kitas der Stadt Crimmitschau waren dabei, als Linda von ihrer Mutti Sarah das Buch "Ich bin der Stärkste im ganzen Land" vorgelesen bekam und dabei auf einmal Wolf, Hase und andere Märchenfiguren lebendig wurden. Die Zeit vergingen für alle wie im Flug.
Strahlende Gesichter und Applaus waren Lohn für unsere Akteure.

K. Herrmann





"Peter und der Wolf" zu Gast in unserer Schule

Am 17.03. 2017 nahmen über 30 Musiker des Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau, unter der Leitung von Maximilian Böckelmann, die Schüler der 3. und 4. Klassen mit zum Abenteuer Orchestermusik. Mit viel Interesse folgten die Schüler der Vorstellung der Instrumente, die im musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ eine wichtige Rolle spielen. Alle hörten und sahen genau hin, als z.B. der Großvater (Fagott) sich vorstellte. Erstaunt waren viele Schüler aber auch über den Klang der Kesselpauken und der großen Trommel. Danach lauschten sie gespannt der Geschichte von Peter und dem Wolf.
Es war für alle ein musikalischer Höhepunkt. So etwas schafft keine CD.




 

Englischwettbewerb in Zwickau/Kirchberg

Am 12.1.17, nahmen insgesamt 110 Schüler und Schülerinnen am Englischwettbewerb, der am Christoph-Graupner-Gymnasium in Zwickau/Kirchberg stattfand, teil.
Neben Hör- und Sprachverständnis wurde auch Wissen auf den Gebieten der Landeskunde und englischen Kultur abgefragt.

Von der Käthe-Kollwitz-GS nahmen teil:

Elin Späte (Kl. 4a) 43,5 Punkte von 60 Punkten
Emilian Theuring (Kl. 4c) 48,5 Punkte von 60 Punkten
Kristina Hauser (Kl. 4 c) 50,5 Punkte von 60 Punkten (unter den ersten 10 Gewinnern)

Herzlichen Glückwunsch zu diesen guten Ergebnissen!
Ein Dankeschön geht an die Eltern der Schüler/Schülerinnen, die die Hin- und Rückfahrt organisiert haben.

Simone Beck-Formanski
EN-Lehrerin 4. Klassen



Weihnachtssingen

Auch in diesem Jahr findet am letzten Schultag vor Weihnachten unser traditionelles Weihnachtssingen statt.
Alle Schüler treffen sich dazu in unserer Aula und tragen die in den letzten Wochen einstudierten Lieder vor.
Damit stimmen wir uns auf die kommenden Weihnachtsfeiertage ein.

Allen Schülern und ihren Familien wünschen wir besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.



"Weihnachtszauber" in der Lindenschule

Am 21.12. besuchten die 1. und 2. Klassen unserer Schule das Kinder-Musik-Theater, welches in der Lindenschule zu Gast war. Zusammen mit den Schülern der Klassen 1-5 der Lindenschule lauschten sie dem Zauber rund um Weihnachten.
Es ging um den Weihnachtsmuffel, der behauptete, dass es keinen echten Weihnachtszauber mehr gibt. Nur noch Stress und Hektik, Geschenke, einen großen Tannenbaum… Winni, der Weihnachtsmann, der Weihnachtsengel Angie und Frau Flöckchen konnten ihn aber, gemeinsam mit den Kindern, vom Gegenteil überzeugen.
Mit Liedern, die zum Mitsingen und Mitmachen aufforderten und zum Nachdenken über Weihnachten anregten, wurden alle Kinder und Erwachsenen auf das bevorstehende Weihnachtsfest eingestimmt und sehen es jetzt ja vielleicht mit anderen Augen…




 

_Leitbilder

Druckbare Version